Chateau de Laubade

Armagnac
Besitzer Familie Lesgourgues
Önologe Denis Lesgourgues

Chateau de Laubade ist das führende und meist ausgezeichnete Armagnac Haus Frankreichs. Es wird bereits seit drei Generationen von der Familie Lesgourgues geführt. 1870 gegründet und erbaut, bewirtschaftet es heute 105 Hektar Weingärten im Bas Armagnac, dem Herzen und besten Terroir des Armagnac. Die Nähe zum Atlantik und dessen kühler Einfluss lassen Trauben mit hohem Säuregehalt und kräftiger Aromatik reifen. Lediglich vier Sorten werden zur Produktion des Armagnac von Chateau de Laubade herangezogen: Ugni Blanc, Baco, Colombard und Folle Blanche. Als einer der ganz wenigen Brenner destilliert Chateau de Laubade ausschließlich in seiner eigenen Brennerei. Das garantiert maximale Flexibilität und Unabhängigkeit und ermöglicht es, sich mit dem Zeitpunkt des Brennens ganz und gar auf die Weine einzustellen. Die Destillate lagern in 2800 Eichenfässern zu 400l. Der Bestand an alten Armagnacs gilt als der umfangreichste und tiefste des gesamten Gebietes. Neben den Blends VSOP, XO und Extra, produziert Chateau de Laubade auch einen im Eichenfass gereiften Zwetschkenbrand, Vieille Eau de Vie de Prune. Das Glanzstück, für das Chateau de Laubade längst Weltruf besitzt, sind aber seine Jahrgang-Armagnac, deren Trauben zu 100% aus dem ausgezeichneten Jahrgang stammen. Das Chateau kann auf über 90 verschiedene Jahrgänge zurückgreifen, der Älteste aus 1888.