Jean-Marc Boillot

Burgund
Besitzer Jean-Marc Boillot
Önologe Jean-Marc Boillot

Bevor Jean-Marc Boillot – Enkel des legendären Henri Boillot – 1989 seine eigene Domaine gründete, arbeitete er als Önologe für die Domaine Olivier Leflaive. Mit dieser Mischung aus ererbtem Feinsinn, Erfahrung und Talent, überrascht es nicht, dass Jean-Marc Boillot derart große Weine in jeder Preisklasse keltert. Die Domaine Jean- Marc Boillot bewirtschaftet in biodynamischem Anbau rund 11 Hektar Weingärten in den besten Lagen der Cotes de Beaune. Teilweise stammen die Trauben aus Weingärten, die früher im Besitz von Etienne Sauzet standen, Jean-Marc Boillots Urgroßvater. Durch verschiedene Erbschaften, aber auch geschickte Grundkäufe, gelangten beste Weingärten in so legendären Lagen wie Les Combettes, Les Champs Canet, Le Truffiere oder Batard Montrachet in seinen Besitz. Jeder seiner Weine – weiß, wie rot – strahlt vor Ausdruckskraft, Herkunft und Konzentration, großer Stoff, ungemein komplex, tiefgründig und vielschichtig, niemals vordergründig und oberflächlich. Die Vergärung des Pinot Noir erfolgt ohne Stiele, der 16monatige Ausbau danach in 50% neuen und 50% gebrauchten Barrique. Die Weißweine lagern 11 Monate in kleinen Fässern, wovon 30% neu sind. Jean-Marc Boillot stellt eine jener raren Persönlichkeiten dar, denen es gelingt sowohl weiße, wie auch rote Burgunder in gleich hoher Qualität und Strahlkraft zu produzieren.