Quinta do Olival Velho

DOC Douro & Porto
Vinho Regional Duriense
Besitzer Ines Ferreira & Francisco Ferreira
Önologe Francisco Ferreira

Ines Ferreira war in leitender Position einer Investmentbank tätig und ihr Mann, Francisco Ferreira, Nachfahre der legendären Dona Antonia Ferreira, ist Mitbesitzer und Önologe der Quinta do Vallado. Ines und Francisco haben nach einer Herausforderung gesucht und sie 2011 gefunden: Quinta do Olival Velho, ein verlassenes Stück Land zwischen Regua und Pinhao. Im ersten Schritt schufen Ines und Francisco aus den Ruinen der Quinta ein kleine Landhotel, geplant vom bekannten Architekten Francisco Vieira de Campos. Die Quinta umfasst aber auch sieben Hektar Land, auf drei davon wachsen Reben in gemischten Weingärten mit einem Alter von über 70 Jahren. Eine so kleine Rebfläche bringt jedes Jahr nur einige tausend Flaschen Wein. 30 verschiedene Rebsorten finden sich in diesem gemischten Satz. Die alten Reben bringen wenig Ertrag, dafür aber großartige Qualität und Konzentration. Und: Die Weingärten liegen auf 300 Meter Seehöhe in nördlicher Exposition! Das lässt Trauben mit feiner Säure und großer Frische reifen. Der erste Wein trägt den Namen Trufa, „Trüffel“, der Inbegriff für Genuss und Lebensqualität. Mit dem Trufa Negra entstand ein Zweitwein, für den Trauben aus den alten Weingärten und von gepachteten Flächen in der Nachbarschaft verarbeitet werden. Trufa zeigt perfekt, wofür das Douro steht: Kraft und Konzentration, harmonisch vereint, delikat, langlebig, mit großer Frische und Eleganz. Ein außergewöhnliches Projekt, in jeder Hinsicht.